EnjoyVenture
Düsseldorf | Mülheim an der Ruhr | Hannover
Telefon: +49 211 239 551 - 70
Fax: +49 211 239 551 - 77
Email:
AmaTech AG

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Hersteller von Transpondern für Smard Cards sowie der Spezialmaschinen für die Assemblierung. Coinvestment gemeinsam mit der IKB Private Equity im Rahmen einer 5 Mio EUR Pre-IPO-Finanzierung. Erfolgreicher Exit im Rahmen des Börsenganges im Juni 2000.

 
Auto Signal Systems GmbH

eine Beteiligung des hannover innovations fonds (hif)

Mit einem innovativen Produktkonzept wird das Unternehmen Auto Signal Systems GmbH aus Hannover neue Maßstäbe im Bereich der Individualisierung für Automobile setzen. Das patentierte Produkt kann Funktionen im Auto, wie z.B. Ver- und Entriegeln, akustisch untermalen. Auto Signal Systems bietet die komplette Einheit aus Hard- und Software an. Zudem sind auf dem Auto Signal Systems Online-Portal individuell einstellbare Sounds erhältlich. Renommierte Partner und Investoren stehen hinter dem Vorhaben. Dazu gehören der von EnjoyVenture Management betreute „hannover innovation fonds“ (hif), ein privater Investor, die MBG und KfW. Die Auto Signal Systems GmbH wird im Juni 2009 das Produkt zunächst im deutschen Markt einführen.

Leider musste wegen doch sehr zögerliche Nachfrage am Markt das Geschäft eingestellt werden.

 
Brinkhaus GmbH

eine Beteiligung des hannover innovations fonds (hif)

Die Brinkhaus GmbH entwickelt, produziert und vertreibt automatische Mess-, Regelungs- und Überwachungstechnik und Systemlösungen für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im Bereich der Produktion hochpräziser und hochbelasteter Bauteile. Das derzeitige Produktspektrum umfasst das Überwachungssystem ToolScope sowie verschiedene Sensoren, mit denen Fehlerzustände an Werkzeugmaschinen erkannt werden können. Die Systeme der Brinkhaus GmbH zeichnen sich durch hervorragende Fähigkeiten der Prozessdokumentation und der Qualitätssicherung aus. Sie führen, begleitend zum Bearbeitungsprozess, vollautomatische Überwachungen auf Werkzeugverschleiß und Werkzeugbruch durch. Sie können prozessbegleitend statistische Prozesskontrollen durchführen.

Im Frühjahr 2012 wurde die Brinkhaus GmbH erfolgreich an die KOMET GROUP verkauft.

 
Can Do GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Anbieter von High End Projektmanagement-Software für Großunternehmen. Strategischer Entwicklungspartner von SUN und Oracle. Seit Markteintritt im Sommer 2003 Installationen bei namhaften Kunden, wie z.B. Hypo/Victoria Bauspar, Jungheinrich, Otto Bock. EnjoyVenture-Beteiligung gemeinsam mit tbg seit Gründung in 2000. WGZ-Initiativkapital als weiterer VC-Partner seit 2003. Wegen unterschiedlicher strategischer Ausrichtungen im Investorenkreis musste im Nov. 2004 Insolvenz angemeldet werden. Erfolgreicher Neustart von Can Do durch übertragende Sanierung im Jan. 2005. Seitdem stetig positive Unternehmensentwicklung.

 
Cutting Edge Coatings GmbH

eine Beteiligung des hannover Innovation fonds (hif)

Cutting Edge Coatings GmbH produziert und vermarktet Anlagen zur Herstellung von Beschichtungen höchster Güte für optische Komponenten (z.B. Linsen und Spiegel für Laser). Die Beschichtung der optischen Komponenten erfolgt durch das Ionenzerstäubungsverfahren (ion beam sputtering oder IBS). CEC baut seine Beschichtungstechnologie auf Erkenntnissen aus langjährigen Entwicklungen am Laserzentrum Hannover auf. Dort konnten wesentliche Verbesserungen des IBS-Beschichtungsprozesses durch eine neuartige Prozessvariante erzielt werden. Dadurch wird dem Kunden eine höhere Kosteneffizienz und grössere Innovationsfähigkeit ermöglicht. Die neue Technologie ermöglich zudem – anders als bestehende Technologien am Markt – die flexible Umstellung der Prozessführung der Beschichtungsanlagen (Flexibilität) und die Fertigung im automatisierten Hersellungsprozess, was durch die hohe Qualität der Beschichtung gewährleistet wird.

Im Rahmen der plangemäßen Unternehmensentwicklung wurde die Beteiligung in 2014 erfolgreich zurückgeführt.

 
EnOcean GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Anbieter von Sensoren und Schaltern für batterielose Funkübertragung mit weltweit angemeldeten Technologiepatenten. Ausgründung aus der SIEMENS AG. Kooperationen mit Industriepartnern aus unterschiedlichen Zielmärkten. EnjoyVenture-Beteiligung seit Gründung im Feb. 2002 mit Wellington, Siemens VC und Siemens Technologie Accelerator. BayTech, 3i und Emerald als weitere VC-Partner in drei Finanzierungsrunden zwischen 2002 und 2005. Erfolgreicher Verkauf der EnjoyVenture-Beteiligung an Atmos Holding im Februar 2008.

 
First Sensor Technology GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Entwicklung und Produktion von (Hochtemperatur-) Drucksensoren für Massenmärkte, sowie Mikrofluidsysteme für Spezialanwendungen. Spin Off aus der TU Berlin. Verschiedenste Kunden aus der Industrie und dem Automobilbau. EnjoyVenture-Beteiligung mit den Projektpartnern DVC, IKB, Siemens VC und tbg seit März 2002. Zwei weitere Finanzierungsrunden in 2004 und 2005 innerhalb des bestehenden Investorenkreises. In 2010 wurde die FST GmbH vollständig von der börsennotierten Silicon Sensor International AG übernommen.

 
isiltec GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

High Tech-Anbieter spezifischer Prozessierungsverfahren für 300mm Wafer. Schlüsseltechnologie zur Erzielung signifikanter Kosteneinsparungen für Waferhersteller und -verarbeiter. Ausgründung 1999 aus dem Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen. Kooperation mit der Wacker Siltronics AG. Diverse feste Kunden (z.B. Infineon). EnjoyVenture-Beteiligung gemeinsam mit tbg seit 2000 / 2001. Wegen Gesellschafterkonflikte vorzeitiger Exit durch TradeSale an Rockwood Specialities im Dezember 2003 .

 
KBH GmbH

eine Beteiligung des hannover innovations fonds (hif) und des Hannover Beteiligungsfonds (HBF)

Dem Gesundheitsmarkt stehen über die nächsten Jahre nicht nur in Deutschland, große Veränderungen bevor. Wesentlicher Treiber dieser Entwicklung ist auf der einen Seite der erhebliche Kostendruck, dem sich alle in diesen Märkten tätigen Unternehmen und Institutionen stellen müssen. Genau an dieser Schnittstelle stellte sich das Projekt MIA der KBH GmbH auf. Durch ein intelligentes Video-Kommunikationssystems und einem dazugehörigen Leistungsangebot soll die Betreuung, Selbstständigkeit und Kommunikation insbesondere von älteren Menschen unterstützt werden.
Leider führten unterschiedliche Vorstellungen zwischen Gesellschafterkreis und Management über die zukünftige strategische Ausrichtung zu einer Insolvenz des Unternehmens.

 
mimoOn GmbH

eine Beteiligung des ELS-Fonds

Entwicklung einer Software-Plattformtechnologie, die durch Verwendung mehrerer Sende- und Empfangsantennen (sog. MIMO-Technologie) für mobile Funksysteme Datenraten in DSL-Geschwindigkeit ermöglicht. Spin Off aus der Universität Duisburg-Essen. EnjoyVenture-Einstieg im Rahmen der Seedfinanzierung gemeinsam mit dem High-Tech Gründerfonds im Juni 2006 und erster Folgefinanzierung gemeinsam mit der KfW im Dezember 2007. Darauf aufbauend folgten weitere Finanzierungsrunden mit namhaften Privatinvestoren, sowie nationale und internationale Investoren.

Leider musste im Jahre 2014 vor dem Hintergrund des eingeschlagenen Wachstumskurses und des damit verbundenen herausfordernden Liquiditätsmanagements Insolvenz angemeldet werden. Aus dieser wurde letztendlich mimoOn erfolgreich an die englische Firma CommAgility verkauft.

 
Moomax GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Anbieter von Dialogführungssystemen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Gründung im Mai 2000 mit Folgefinanzierung im Oktober 2000. Wegen konjunkturbedingt nur schleppender Aufnahmebereitschaft seitens der adressierten Kunden (insbes. Markenanbieter) wurde der Geschäftsbetrieb im Oktober 2001 geordnet eingestellt.

 
NaWoTec GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Telekom-Spin Off mit weltweiten Patenten auf dem Gebiet der Additiven und Subtraktiven Nanolithographie. Erstes Produkt ist ein Gerät zur Photomasken-Defekt-Reparatur für die Halbleiterindustrie. EnjoyVenture-Beteiligung im Rahmen der zweiten Finanzierungsrunde im April 2002 mit Projektpartnern T-Venture und tbg. Weitere Investoren im Rahmen der dritten / vierten Finanzierungsrunde 2002 / 2004: Cipio, Wellington, Target Partners und Intel Capital. Erfolgreicher Exit im Mai 2005 durch Verkauf an die Zeiss-Gruppe, Jena.

 
Nevigo GmbH

eine Beteiligung des ELS-Fonds

Die von Nevigo entwickelte Softwareplattform soll durch einen neuartigen Technologieansatz für die Darstellung von interaktiven 3D-Welten einen innovativen Impuls setzen. Mit der ursprünglich aus der Computer-Spieleindustrie abgeleiteten Idee können in den verschiedensten grafischen (3D-) Anwendungen in Echtzeit photorealistischen Darstellungen erzeugt werden und auf diese Weise neue Anwendungen entwickelt und neue Zielgruppen adressiert werden.
Die unterschiedlichen Produktausprägungen der Nevigo, welche alle auf demselben technologi-schen Kern basieren, bieten neue Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise in den Märkten CAD-Visiualisierung, neuartige Anwendungen im Web, virtuelle Fabriksimulation oder im Spiele- und Entertainmentanwendungen.

Trotz erster messbarer Erfolge musste leider wegen engster Liquiditätsspielräume und unterschiedlichen Auffassungen im Gesellschafterkreis mit Beginn 2014 Insolvenz angemeldet werden.

 
SLS MICRO-TECHNOLOGY GmbH

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Mikrosensorik-Lösungen in Silizium-Technologie. Erstes Produkt ist der kleinste Gaschromatograph der Welt, der aufgrund seiner mobilen Einsetzbarkeit vielfältige neue Anwendungen zur Analyse der Umgebungsluft sowie von Prozessgasen ermöglicht. Kundenprojekte u.a. mit BP, General Electric, Schlumberger. EnjoyVenture-Beteiligung im Rahmen der ersten Finanzierungsrunde mit Projektpartnern Neuhaus Partners, Haspa BGM und MAZ LevelOne. Folgefinanzierung im März 2006 gemeinsam mit KfW und TechnoStart.
In 2011 hat börsennotierte Elster Group SE die SLS Micro Technology (SLS) und damit die hochentwickelte, patentrechtlich geschützte Mikro-Gaschromatographie-Technologie übernommen.

 
studdex GmbH

eine Beteiligung des ELS-Fonds

Die studdex GmbH ist eine Online-Plattform zur weltweiten Vermittlung von Studienplätzen. Dabei unterstützt studdex sowohl Universitäten beim Management ihrer Internationalisierung als auch Studenten bei der Identifizierung der geeigneten Studienplätze für ein Auslandsstudium. Hierfür etabliert studdex ein weltweites Netzwerk von Partner-Universitäten, in dem Studenten ihren Studienplatz online untereinander tauschen können (Exchange Programm). Darüber hinaus wird jedem Studenten der direkte Weg zu seiner Auslands-Universität unter attraktiven Konditionen ermöglicht (Free Mover-Programm).
Leider wurde aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen zwischen Gesellschaftern und Management über die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens der Geschäftsbetrieb eingestellt und eine Liquidation des Unternehmens eingeleitet.

 
Timbertower GmbH

eine Beteiligung des hannover innovations fonds (hif)

Die TimberTower GmbH entwickelt, produziert und vermarktet Holztürme für Windkraftanlagen im On- und Offshore-Bereich. Dieser auf den ersten Blick eher ungewöhnliche Ansatz hat jedoch wesentliche wirtschaftliche und technologische Vorteile, welche insgesamt für einen solchen Ansatz sprechen:

. Kostenvorteile Werkstoff Holz gegenüber Stahl
. Kostenvorteile in der notwendigen Logistik
. Vorteile des Werkstoffes Holz gegenüber Stahl unter besondern klimatischen Bedingungen

Die zunehmende Internationalisierung des Windkraftmarktes und die Erschliessung von Offshore-Standorten stellt neue Anforderungen an die klassischen Stahl-Turmhersteller hinsichtlich Themen wie Transport, Fertigung, Produktionskosten, Energiebilanz oder auch im Bereich der Wartung. Alternative Konzepte gegenüber dem klassichen Stahlturm ermöglichen neue Standortkonzepte und sichern die Wirtschaftlichkeit in zukünftigen Windkraftprojekten. Einen solchen alternativen Lösungsansatz verfolgt die TimerTower-Idee.

TimberTower wurde in Q4 / 2011 äusserst erfolgreich an die Kohl Clean Technologies veräussert.

 
vantronix | secure systems GmbH

eine Beteiligung des Hannover Beteiligungsfonds (HBF)

.vantronix ist ein Hersteller von High-End IT-Sicherheitslösungen mit internationalen Kunden im Unternehmens- und Enterprise- Umfeld. Das Unternehmen bietet Firewalls, Loadbalancer, VPN, IPv6 Gateways und Anti-SPAM Lösungen basierend auf einer soliden und bewährten Plattform und dem sicheren Betriebssystem OpenBSD. Ein Team von exzellenten Entwicklern, professioneller Support und Dienstleistungen ermöglichen .vantronix einen aktiven Wettbewerb mit führenden Herstellern in den IT-Sicherheits- relevanten Bereichen INFOSEC, Health Care, Telekommunikation und im Behördenumfeld. .vantronix bietet seine Lösungen auf Basis von HP-Hardware und ist ein HP Developer & Solution Partner und HP ProCurve ONE Allianz Mitglied.
Leider wurde das vielversprechende Geschäftsmodell wegen unterschiedlicher Ansätze mit dem Management nicht als Portfolio-Unternehmen weitergeführt und -finanziert. .vantronix ist heute Teil der Compumatica secure Networks.

 
Virtual Shape Research GmbH

eine Beteiligung des hannover innovation fonds (hif)

Das Produktportfolio der Virtual Shape Research GmbH (VSR) umfasst verschiedene Softwareprodukte zur Modellierung sichtbarer Freiformflächen (Class A – Modellierung) und Visualisierung für den CAD-Bereich. Die Einsatzbreite reicht von der Bearbeitung erster 2-dimensionaler Sketches oder Scans 3-dimensionaler realer Modelle unterschiedlicher Maßstäbe bis zum Class A-Body-Design als Abschluss der Entwurfsphase. Der Schwerpunkt liegt auf der Modellierung und Echtzeit-Visualisierung höchstwertiger Oberflächen. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Effizienzsteigerung für den Anwender, um dem dort herrschenden Zeit- und Kostendruck zu begegnen.

Die Beteiligung wurde im Rahmen des erfolgreichen Exit an das Unternehmen AutoDesk in 2013 zurückgeführt.

 
Virtual-Pix GmbH

eine Beteiligung des hannover innovations fonds (hif)

Die Virtual-Pix GmbH ist Spezialist für fotorealistische Visualisierungen und 3D-Animationen. Seit 2006 werden Aufträge aus den Bereichen der Architektur, der Immobilien, der Industrie und der Produktentwicklung umgesetzt.
Das integrierte Schulungszentrum bietet als offizielles Autodesk Training Center zudem Weiterbildungen in der aktuellsten Visualisierungs-Software auf höchstem Niveau. Mit den ersten Standorten in Hannover, Berlin, Hamburg und Wuppertal wurde der Grundstein für die weitere Expansion gelegt. Aufträge werden nun in ganz Norddeutschland generiert und das Schulungszentrum bedient überregionale Anfragen.
Leider wurden die vielversprechenden Produkt-, Lösungs- und Dienstleistungsansätze nicht im erwarteten Umfang vom Markt angenommen, so das der Geschäftsbetrieb im ursprünglichen Rahmen eingestellt werden musste.

 
VoiceObjects Inc.

eine Beteiligung der Langen Venture Capital (LVC)

Entwicklung einer offenen Softwareplattform für den Aufbau und Betrieb sprachgesteuerter Applikationen. Beliebig komplexe interaktive Dialoge sind so ohne Programmierung schnell zu entwickeln und zu betreiben. Namhafte Kunden wie z.B. Telekom, Deutsche Börse, Postbank. EnjoyVenture-Einstieg zusammen mit T-Venture und tbg im April 2002. Weitere Investoren im Rahmen der zweiten / dritten Finanzierungsrunde 2004 / 2005: Wellington, SAP und Telesoft. Exit in 2008 durch Übernahme durch Voxeo, einem weltweit führenden Anbieter von standardbasierten Sprachanwendungsplattformen und Hosted Services.